Archiv für den Monat: Mai 2013

Boderennen 2013

Alljährlich findet auf der Oscherlebener Bode das Boderennen mit selbstgebauten Booten statt. Dieses Jahr nahm erstmalig das Ambulant Betreute Wohnen Kontra in Kooperation mit der Wohnungsgenossenschaft ‚Neues Leben‘ und dem Förderverein Wiesenpark daran teil.

Zuerst musste natürlich ein Boot gebaut werden. Dies wurde u.a. durch unseren Mitarbeiter Herr Neumann und interessierte Bewohner des Betreuten Wohnens in Angriff genommen.

bootsbau boderennen 2013

Am 30. Juni war es dann soweit – das Boot wurde getauft, zu Wasser gelassen und brachte uns sogar den 2. Platz ein.

DSC02202 DSC02207 DSC02209 DSC02213

Auf dem Boot zu sehen sind: das Mehrgenerationenhaus der WG Neues Leben, verschiedene Tiere sowie der Bleistift des Kunst-Projektes ‚Bürobedarf‘ des ABW Kontra. Die Siegprämie für den 2. Platz in Höhe von 200€ wurde zugunsten der Flutopfer gespendet.

 

Serengeti-Park 2013

serengeti-parkAm 18. Mai waren wir mit 8 Personen im Serengeti-Park in Hodenhagen – an einem etwas kühleren und durch Nieselregen geprägten Samstag.
Als wir ankamen und den Eintritt bezahlt hatten, machten wir uns auf den Weg zu den parkeigenen Safaribussen, um eine Rundtour durch das Tiergehege zu machen. Da der aktuelle Bus schon voll war, warteten wir auf den nächsten und vertrieben uns die Zeit mit heißen Bockwürsten und Kaffee. Dann endlich kam unser Bus. Wir hatten schnell unsere Plätze ganz vorn im 2. Stock gefunden und der Busfahrer wusste mit seiner lustigen Art gut zu unterhalten und erzählte viel Wissenswertes über die Tiere.
Die Tiergehege waren in unterschiedliche Themen nach Kontinenten und Regionen der Erde unterteilt. So sahen wir u.A. aus Russland die Amur-Leoparden, von denen ein junger komplett schwarz war, was so in der Natur kaum bis gar nicht mehr vorkommt, da sie fast ausgestorben sind. In Afrika sahen wir u.A. Giraffen, verschiedene Antilopenarten, Löwen und Geparden. Ein besonderes Highlight waren die weißen Tiger und kleine weiße Känguruhs.
Ab und zu konnte man aus der Bustür heraus auch Tiere wie Lamas füttern. Die Fahrt dauerte knapp 2 Stunden. Die restliche Zeit bis zur Heimfahrt verbrachten wir in kleine Gruppen aufgeteilt im dazugehörigen Freizeitpark.
Der Ausflug in die Tierwelt hat uns allen Spaß gemacht und das nächste Mal hoffen wir auf besseres Wetter.

DSC01814 DSC01810 DSC01807 DSC01798 DSC01794 DSC01792 DSC01790 945088_10201107605801024_505851937_n 935332_10201107615081256_1964837678_n 548412_10201107643561968_2013120345_n 541453_10201107633481716_1921727851_n DSC01795 DSC01796 DSC01805