Was bedeutet ABW?

Ambulant Betreutes Wohnen, kurz „ABW“, ist die Schlussfolgerung des Vorsatzes „ambulant vor stationär“ und beinhaltet eine Betreuung des Klienten im eigenen Wohnumfeld. Diese Form der Unterstützung soll eine größtmögliche Selbstständigkeit des Betroffenen gewährleisten. Grundbedingungen für eine Betreuung sind: das Vorliegen einer psychischen Erkrankung, Volljährigkeit, ein entsprechender Hilfebedarf sowie ein eigenständiges (Miet-)Wohnverhältnis.

In den Menü-Unterpunkten erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Ambulant Betreutes Wohnen (ABW), die wir auch in vereinfachter Sprache anbieten möchten.

Die Gesetzesgrundlagen der Eingliederungshilfe SGB XII (Rahmenvertrag gemäß §79 SGB XII für das Land Sachsen-Anhalt) finden Sie hier:
http://www.bagfw.de/fileadmin/user_upload/Qualitaet/Gesetze/__79_SGB_XII/RV79SGBXIISachsenAnhalt.pdf

Beraten Sie sich mit Ihrem behandelnden Psychiater/Neurologen, Hausarzt oder dem Sozialpsychatrischen Dienst oder rufen Sie uns an. Ein Indikationstest, der bei der Feststellung helfen kann, ob ein ABW ein passendes Hilfsangebot für Sie ist, steht Ihnen hier als Download zur Verfügung: Indikationstest (PDF, 60kB).